Tagung

Elektroenergie aus Biomasse



am 03.-04. Mai 2012 an der Hochschule Zittau/Görlitz, Campus Zittau 

Foto: HS Zittau

Herzlich Willkommen zur

Tagung "Elektroenergie aus Biomasse in dezentraler Anwendung"

vom 03.-04. Mai 2012 in Zittau

Auch in diesem Jahr gibt es an der Hochschule Zittau/Görlitz eine Veranstaltung mit dem Titel "Elektroenergie aus Biomasse in dezentraler Anwendung - Technik, Ökonomie, Ökologie -", die durch die Fakultät Maschinenwesen veranstaltet und vom 03.-04. Mai 2012 stattfinden wird.

Wie auch immer sich zukünftig der Stellenwert der Biomasse als Energieträger im volkswirtschaftlichen Gesamtsystem einstellen sollte, bleibt sie regionalwirtschaftlich und lokal eine spannende Zukunftsoption. Besonderes Augenmerk wird in diesem Zusammenhang auf Anbaubiomasse und auf die in großen Mengen vorkommenden Reststoffe der Produktion von Nahrungsmitteln und stofflichen Gütern gelegt. Es existiert eine kleine Gruppe von Praxisbeispielen, die durch ein hohes Interesse und ein hohes Engagement der Akteure gekennzeichnet sind. Strengen Wirtschaftlichkeitskriterien halten solche Projekte meist (noch) nicht stand, gleichwohl sind sie Kristallisationspunkt wertvoller technisch-wirtschaftlicher Erfahrungen. Ziel muss es nun sein:

1. Erfahrungen zu abstrahieren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen
2. Wege zu identifizieren, auf denen die Unwirtschaftlichkeit manch energetisch wertvollen Projektansatzes verringert werden kann und somit der Kreis potenzieller zukünftiger Nutzer und Erfahrungsmultiplikatoren vergrößert werden kann
3. Verbesserung der Grundlagen für Weiterbildung
4. Systemvergleich der verschiedenen Technologiepfade aus volkswirtschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht

Wie bei der Zittauer Veranstaltung „Elektroenergie aus Biomasse“ im Jahr 2011 sollen die Vorträge und die anschließende Diskussion eine Gratwanderung zwischen unmittelbarer Praxisnähe und wissenschaftlicher Seriosität wagen. Gefragt sind Berichte über Praxisanwendungen der energetischen Nutzung von Anbaubiomasse und im Idealfall Energie- und Stoffstrombilanzen erfolgreicher Biomasse-KWK-Konzepte.

Für die zweitätige Tagung „Elektroenergie aus Biomasse“, die ihren Schwerpunkt auf Klein- und Kleinsterzeugungsanlagen setzt und Workshop-Charakter besitzen soll, sind Vorträge zu folgenden Themen geplant:

• Mikro-KWK mit Maschinen mit externer Verbrennung
- Dampfkraftprozess mit Dampfmotor
- Rankine-Prozess (Wasserdampf/Organische Arbeitsmedien)
- Stirlingmotor
- Verbrennungsmotor mit Biomassevergasung

• Mikro-KWK mit Maschinen mit interner Verbrennung
- Gasturbine mit vorgeschalteter thermochemischer Vergasung
- Gasmotor mit vorgeschalteter thermochemischer Vergasung
- Gasmotor mit vorgeschalteter biochemischer Vergasung

• Brennstoffzelle

 

Flyer zur Tagung:
Deutsch und Englisch



Den Tagungsband zur Tagung "Elektroenergie aus Biomasse" im Jahr 2011 finden Sie hier.




 

Initiiert und 
inhaltlich vorbereitet durch:

  

Unter Mitwirkung
von:

Gefördert durch:

BMWi

Koordiniert vom:

PTJ

Wissenschaftlich begleitet vom:

DBFZ




Methoden- harmonisierung