Projektteam

Die Programmbegleitung ist für die wissenschaftliche Begleitung des gesamten Förderprogramms zuständig. Diese beinhaltet Vernetzungsaktivitäten innerhalb und außerhalb des Förderprogramms sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

Foto: DBFZ

Programmbegleitung (Service- und Begleitvorhaben)

Unsere Aufgaben

Das Förderprogramm „Energetische Biomassenutzung“ wird von der Programmbegleitung seit 2009 mit dem Ziel der Vernetzung und des Wissenstransfers wissenschaftlich begleitet. Die Programmbegleitung versteht sich als unabhängiges Forum und vertritt das gesamte Förderprogramm entsprechend nach außen. Sie bildet somit eine Schnittstelle zwischen Schlüsselakteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Fachpolitik und Presse.

Unser Vorgehen

Wir unterstützen alle am Programm beteiligten Projekte insbesondere durch:

  • Vernetzung: zielgerichtete Vernetzung der Projekte und weiterer Akteure
  • Ergebnistransfer: Aufbereitung und Kommunikation der Ergebnisse zu den Schlüsselakteuren Außendarstellung des gesamten Förderprogramms (Medien- und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Fachdialog mit Wissenschaft, Politik und Praxis
  • Harmonisierung von Methoden im Förderprogramm und in der Forschungsgemeinschaft

und dient als allgemeiner Ansprechpartner für die Programmteilnehmer und Interessierte.

Ein eigener Internetauftritt, Publikationen, Pressearbeit, themenspezifische Workshops sowie regelmäßige Statuskonferenzen gehören zu den zahlreichen öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten im Förderprogramm. Die Programmbegleitung stößt hierbei Vernetzungsaktivitäten an und macht die Arbeit der Projekte einem breiten Publikum zugänglich.

>> Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Programmbegleitung

Was ist nicht Teil der Aufgaben?
Die Programmbegleitung ist nicht an der Förderberatung zu Skizzen und Anträgen, einschließlich dem Begutachtungs- und Auswahlprozess, sowie der fachlichen und administrativen Abwicklung der Projekte beteiligt. Hierfür ist ausschließlich der Projektträger Jülich (PtJ) im Auftrag des BMWi zuständig.

Unser Team
Für die Programmbegleitung des Förderprogramms „Energetische Biomassenutzung“ ist ein erfahrenes Team aus dem DBFZ Deutschen Biomasseforschungszentrum gGmbH verantwortlich. Darüber hinaus arbeitet die Programmbegleitung eng mit Experten aus dem Förderprogramm zusammen.

Projektleitung (zweite v. l.)
Daniela Thrän 
Telefon: +49 (0) 341-2434-435
E-Mail: Daniela.Thraen(at)dbfz.de 

 

Projektkoordination (zweite v. r.)
Diana Pfeiffer
Telefon: +49 (0) 341-2434-554
E-Mail: Diana.Pfeiffer(at)dbfz.de

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (erste v. l.)
Anne Mesecke
Bianca Stur (in Elternzeit)
Telefon: +49 (0) 341-2434-439
E-Mail: Anne.Mesecke(at)dbfz.de 

 

Publikationen und Neue Medien (erste v. r.)
Angela Gröber
Telefon: +49 (0) 341-2434-457
E-Mail: Angela.Groeber(at)dbfz.de 

 

 

Evaluationsbericht Programmbegleitung

Die Ergebnisse der online-Befragung (Anfang 2016) zur Arbeit der Programmbegleitung des BMWi-Förderprogramms "Energetische Biomassenutzung" sind in einem Evaluierungsbericht zusammengefasst unter folgenden Link abrufbar: ptj.de/bioenergie

Gefördert durch

BMWi

Projektträger

PTJ

Programmbegleitung

DBFZ

Methoden- harmonisierung


Messen und
Bilanzieren an
Holzvergasungsanlagen