Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

Biomasse-Hybrid-Heizungskonzepte Biomassefeuerung Digitalisierung Flexibilisierung Mess-/Steuerungs-/Regelungstechnik Prozessoptimierung Sektorkopplung Steigerung Prozess-Effizienz/-Effektivität Systemintegration Validierung Marktpotenzial Wärme

FKZ-Nr. 03EI5474

BioHybrid - Entwicklung eines systemdienlichen biomasse-basierten Hybridsystems

Dauer

  • 01.04.2024 – 31.03.2027

Kontakt

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Thermochemische Konversionen
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig

Lukas Richter – Direkte Ansprechperson (Projektleitung)
Telefon: +49 (0)341 24 34 546
E-Mail: lukas.richter@dbfz.de

Partner

03EI5474B - Technische Universität Dresden
03EI5474C - Kermi GmbH
  • Adresse:
  • Kermi GmbH
    Pankofen-Bhanhof 1
    94447 Plattling
  • Kontakt:
  • Reinhard Blab (FH) – Direkte Ansprechperson
    Telefon: +49 (0)9931 50 1515
    E-Mail: blab.reinhard@kermi.de

03EI5474D - SOLARvent Energietechnik GmbH

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Die Bundesrepublik Deutschland hat für die nächsten Jahre den Ausstieg aus der Nutzung fossiler Energieträger zur Beheizung von Gebäuden beschlossen. Technologisch scheinen sich vor allem elektrisch betriebene Wärmepumpen mit der Umgebungsluft als Wärmequelle durchzusetzen. Diese Geräte arbeiten jedoch in den kalten Morgen- und Abendstunden mit niedrigen COP-Werten und damit geringen Nutzungsgraden, was zu einem überproportional hohen Strombezug führt. Vor diesem Hintergrund können Hybridlösungen auf Basis von Biomasse eine interessante Ergänzung zur Wärmepumpentechnologie darstellen. Wenn es gelingt, den Biomasseeinsatz auf die systemdienlichsten Zeiten zu beschränken, kann auch mittelfristig eine ausreichende Versorgung mit nachhaltig erzeugter Biomasse sichergestellt werden.

Ziel

Gesamtziel des geplanten Vorhabens ist es, ein modulares, hybrides Heizungssystem, bestehend aus Pelletkesseln und Wärmepumpen zwei voneinander unabhängiger Hersteller zu entwickeln und im Praxistest zu demonstrieren.

Arbeitspakete

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH:
AP0: Koordinierung, Projektbegleitende Maßnahmen und Dialog
AP1: Analyse technischer und rechtlicher Anforderungen, Konzeptentwicklung für Planung, Installation, Betrieb und Gewährleistung/Haftung
AP2: Adaption der Einzelkomponenten
AP3: Entwicklung des Hybridsystems und -reglers
AP4: Entwicklung der Auslegungsoptimierung
AP5: Demonstration des Hybridsystems
AP6: Gesamtbewertung und Übertragbarkeit

Technische Universität Dresden:
AP0: Koordinierung, Projektbegleitende Maßnahmen und Dialog
AP1: Analyse technischer und rechtlicher Anforderungen, Konzeptentwicklung für Planung, Installation, Betrieb und Gewährleistung/Haftung
AP2: Adaption der Einzelkomponenten
AP3: Entwicklung des Hybridsystems und -reglers
AP4: Entwicklung der Auslegungsoptimierung
AP5: Demonstration des Hybridsystems
AP6: Gesamtbewertung und Übertragbarkeit

Kermi GmbH:
AP0: Koordinierung, Projektbegleitende Maßnahmen und Dialog
AP1: Analyse technischer und rechtlicher Anforderungen, Konzeptentwicklung für Planung, Installation, Betrieb und Gewährleistung/Haftung
AP2: Adaption der Einzelkomponenten
AP3: Entwicklung des Hybridsystems und -reglers
AP4: Entwicklung der Auslegungsoptimierung
AP5: Demonstration des Hybridsystems
AP6: Gesamtbewertung und Übertragbarkeit

SOLARvent Energietechnik GmbH:
AP0: Koordinierung, Projektbegleitende Maßnahmen und Dialog
AP1: Analyse technischer und rechtlicher Anforderungen, Konzeptentwicklung für Planung, Installation, Betrieb und Gewährleistung/Haftung
AP2: Adaption der Einzelkomponenten
AP3: Entwicklung des Hybridsystems und -reglers
AP4: Entwicklung der Auslegungsoptimierung
AP5: Demonstration des Hybridsystems
AP6: Gesamtbewertung und Übertragbarkeit


Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank