Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

BiogasBiomassefeuerungBiokraftstoffe

FKZ-Nr. 03KB040

BioKommunal - Aufbau eines bundesweiten kommunalen Bioenergie-Netzwerks und Mobilisierungsmaßnahmen für einen verstärkten Einsatz von Bioenergie in Kommunen

Dauer

  • 01.09.2010 – 31.08.2013

Kontakt

Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE)
Godesberger Allee 142-148
53173 Bonn

Bernd Geisen – Projektleiter 
Telefon: 0228-81002-22
E-Mail: geisen‍@‍bioenergie.de

Partner

03KB040B - C.A.R.M.E.N. e.V.

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Ergebnisse

Thema

  1. Bildung eines Projektbeirates und Durchführung einer Fragebogenaktion zur Ermittlung der Zielgruppenstruktur, deren konkreter Informations- und Kommunikationsbedürfnisse sowie bestehender Hemmnisse und Barrieren. Erstellung eines Berichtes zu den Ergebnissen der Fragebogenaktion.
  2. Bundesweite Road-Show „Bioenergie für Kommunen“ durch Praxisseminare und Vorträge auf kommunalen Messen, Konferenzen und Fachtagungen (von 2011 bis 2013)
  3. Lehr- und Demonstrationsfahrten „Bioenergie für Kommunen“ (jeweils 2 in 2011, 2012 und 2013)
  4. Projektbezogenes Internet-Informations-Angebot „BioKommunal“ und begleitende Projekt-Öffentlichkeitsarbeit
  5. Etablierung einer kommunalen Bioenergie-Bundesliga mit Verleihung eines kommunalen Bioenergie- Preises

Ziele

  • Aufbau eines bundesweiten Netzwerks für Bioenergie-Kommunen
  • Initiierung von Mobilisierungsmaßnahmen für einen verstärkten Einsatz von Bioenergie in Kommunen
  • Fokussierung auf mittlere, größere und städtische Kommunen
  • Mobilisierung von insb. biogenen Reststoffen und Bioabfällen in diesen Kommunen
  • Fokussierung auf innovative Technologien mit Multiplikator-Effekt
  • Einbezug von geeigneten F&E-Projekten aus dem BMU-Förderprogramm „Optimierung der energetischen Biomassenutzung“

Maßnahmen

BBE

Der Bundesverband BioEnergie (BBE) ist verantwortlich für die Projektleitung sowie die organisatorische und administrative Projektplanung, -durchführung und -abwicklung. Zudem ist der BBE zuständig für die Umsetzung der Arbeitspakete:

  1. Bildung eines Projektbeirates und Fragebogenaktion zur Ermittlung der Zielgruppenstruktur, deren konkreter Informations- und Kommunikationsbedürfnisse sowie bestehender Hemmnisse und Barrieren
  2. Bundesweite Road-Show „Bioenergie für Kommunen“ durch Praxisseminare und Vorträge auf kommunalen Messen, Konferenzen und Fachtagungen (von 2011 bis 2013) 
  3. Lehr- und Demonstrationsfahrten „Bioenergie für Kommunen“ (jeweils 2 in 2011, 2012 und 2013)
  4. Projektbezogenes Internet-Informations-Angebot „BioKommunal“ und begleitende Projekt-Öffentlichkeitsarbeit
  5. Etablierung einer kommunalen Bioenergie-Bundesliga mit Verleihung eines kommunalen Bioenergie- Preises

CARMEN

Es werden alle Bioenergieträger in einer Kommune erfasst und fließen als Bewertungskriterien in die Bioenergie-Bundesliga mit ein. Besondere Bewertungen gibt es hierbei für den Einsatz von biogenen Reststoffen und Bioabfällen sowie für innovative Technologien mit Multiplikator-Effekt.

Schwerpunkte

BBE

  • Bundesweite Road-Show „Bioenergie für Kommunen“ durch Praxisseminare und Vorträge auf geeigneten kommunalen Messen, Fachkonferenzen und Fachtagungen (BBE)
  • Lehr- und Demonstrationsfahrten „Bioenergie für Kommunen“: Präsentation von Best-Practice-Anlagen, die für die Zielgruppen des Projektes „BioKommunal“ (mittlere, größere und städtische Kommunen) als Transfermaßnahme und Wissensvermittlung besonders interessant sind. (BBE)
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Internetseite, Pressmitteilungen, Pressegespräche und Pressekonferenzen (BBE)

CARMEN

  • Arbeitspaket 5 „Bioenergie-Bundesliga mit Preisverleihung“

 


Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank