Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

Biogas Biomassefeuerung Biomassevergasung Biomethan Konditionierung Biomasse KWK Minderung THG/Umwelteffekt Normierung/Standardisierung Prozessoptimierung Prozesswärme Rest- und Abfallstoffe Sektorkopplung Strom Systemintegration Validierung Marktpotenzial Wärme

FKZ-Nr. 03EI5448

HanfNRG - Untersuchungen der energetischen Nutzungsoptionen von Hanffaserreststoffen zur exemplarischen Einbindung in das Energiekonzept eines Verarbeitungsstandorts

Dauer

  • 01.10.2022 – 30.09.2025

Kontakt

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Fachbereich Biochemische Konversion (BK)
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig

M.Sc. Harald Wedwitschka – Projektleitung
Telefon: +49-(0) 341 /2434 562
E-Mail: harald.wedwitschka‍@‍dbfz.de

Weitere Mitarbeitenden:

Dr. -Ing. Marco Klemm
Tel.: +49-(0) 341 / 2434 537
E-Mail: marco.klemm‍@‍dbfz.de

Dr.-Ing. Thomas Zeng
Tel.: +49-(0) 341 / 2434 542
E-Mail: thomas.zeng‍@‍dbfz.de

 

Partner

03EI5448B - Hanffaser Uckermark eG

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Thema

Die Hanfindustrie hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund neuer politischer Rahmenbedingungen und innovativer Produktfelder zu einem stark wachsenden Wirtschaftsbereich entwickelt. Im Hinblick auf eine zunehmende regenerative Energieversorgung sowie knapper werdender Ressourcen bzw. der kritischen Diskussion um den Einsatz nachwachsender Rohstoffe zur Energiegewinnung kommt der Erschließung biogener Rest- und Abfallstoffe für die Erzeugung effizienter, speicherbarer, flexibler und dezentraler Bioenergieträger zunehmende Bedeutung zu. Im Vorhaben HanfNRG sollen energetischen Nutzungsoptionen von Reststoffen der Hanfverarbeitung untersucht werden zur exemplarischen Einbindung in das Energiekonzept einer Hanffaserfabrik.

Ziele

Inhalt des Vorhabens HanfNRG ist die Erschließung von Reststoffen der hanfverarbeitenden Industrie als kostengünstige Rohstoffe für die Bioenergieerzeugung und die Identifizierung ökonomisch und ökologisch vorteilhafter Prozessketten für eine anschließende Überführung in die Praxisanwendung.

Maßnahmen

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH, Abteilung Bereich Biochemische Konversion:

Befragung von Praxisvertretern nach Potenzialen, Möglichkeiten und Hemmnissen der energetischen Nutzung von Produktionsreststoffen; Workshops für Netzwerkbildung und Ergebnispräsentation, Untersuchungen zur Optimierung der Reststofflagerung mit Fokus auf Alternative Hanfröste; Untersuchungen der energetischen Reststoffnutzung mit Fokus auf die Reststoffbehandlungsoptionen Biomassevergärung, -verbrennung und -vergasung; Zusammenführung der Ergebnisse für Technologiekonzeptentwicklung und ökologische und ökonomische Bewertung

Hanffaser Uckermark eG:

Unterstützung der Befragung von Praxisvertretern nach Potenzialen, Möglichkeiten und Hemmnissen der energetischen Nutzung von Produktionsreststoffen; Unterstützung der Untersuchungen zur Optimierung der Reststofflagerung mit Fokus auf Reststofftrocknung ; Unterstützung der Untersuchungen der energetischen Reststoffnutzung mit Fokus auf die Reststoffbehandlungsoptionen Biomassevergärung, -verbrennung und -vergasung; Zusammenführung der Ergebnisse für Energie- und Massen-bilanzierung sowie Technologiekonzeptentwicklung.

Schwerpunkte

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH, Abteilung Bereich Biochemische Konversion:

Potenzial- und Hemmnisanalyse für die energetische Nutzung von Reststoffen der hanfverarbeitenden Industrie, Untersuchungen zu Reststofflagerungs- und Vorbehandlungsmethoden, Untersuchung der energetischen Reststoffnutzung, Entwicklung und ökologische und ökonomische Bewertung von Technologiekonzepten für den Verarbeitungsstandort

Hanffaser Uckermark eG:

Unterstützung des Netzwerkausbaus, Know-how Träger im Bereich hanfverarbeitende Industrie und Hanffaserdämmstoffherstellung, Untersuchungen zur Entwicklung einer verlustarmen Reststofflagerung, Unterstützung der praktischen Untersuchungen der energetischen Reststoffnutzung durch Bereitstellung von Probenmaterialien und Prozesskenndaten, Zusammenarbeit bei der Datenzusammenführung und Technologiekonzeptentwicklung für den Verarbeitungsstandort


Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank