Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

WärmeStromKWK | Biomassetechnologien

FKZ-Nr. 03KB146

KWKplusBierkohle - Ökonomische Energieeffizienzsteigerung im Brauprozess durch Kraft-Wärme-Kopplung und klimaneutrale Grillkohleherstellung aus Biertrebern

Grillkohle aus Biertreber (Foto: Fraunhofer Umsicht)

Dauer

  • 01.08.2018 – 31.10.2020

Kontakt

Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
An der Maxhütte 1
92237 Sulzbach-Rosenberg

Rolf Jung – Projektleiter
Telefon: +49 (0)9661 908-433
E-Mail: rolf.jung‍@‍umsicht.fraunhofer.de

Fabian Stenzel – Projektkoordinator
Telefon: +49 (0)9661 908-432
E-Mail: fabian.stenzel‍@‍umsicht.fraunhofer.de

Partner

03KB146B - Schneider Weisse G. Schneider & Sohn GmbH
03KB146C - Holzkohlewerk Lüneburg

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

03KB146 KWKplusBierkohle (Quelle: DBFZ)

Thema

Im Projekt wird Treber der Brauerei Schneider Weiße in einer thermochemischen Konversionsanlage (TCR®) zu Karbonisat sowie Gas und Öl zur Strom-, Wärme-, und Kälteerzeugung in einer direkt gekoppelten KWK-Anlage umgewandelt. Die effiziente energetische Einbindung der Konversionsanlage am Standort der Brauerei wird geprüft und im Rahmen der wirtschaftlichen Vermarktung wird das erzeugte Karbonisat hinsichtlich der Einsatzmöglichkeit als Grillkohlebrikett untersucht.

Ziele

Ziel des Demonstrationsvorhabens ist eine effektive und wirtschaftliche Nutzung von Biertreber sowohl in energetischer als auch stofflicher Hinsicht, um einerseits die Effizienz der Brauerei zu steigern und andererseits die Unsicherheiten bei der Verwertung von Biertreber zu reduzieren.

Maßnahmen

Fraunhofer UMSICHT

  • Konditionierung (Trocknung, Pelletierung) Biertreber der Brauerei für die Konversionsversuche
  • Herstellung Karbonisat mit unterschiedlichen Prozessparametern
  • Energie-/Massenbilanzen
  • Energetische Einbindung der Konversionsanlage am Standort der Brauerei
  • Analytik der Bierkohlenbriketts (z.B. Überprüfung der Rauchentwicklung) 
  • Erstellung verschiedener Produktanwendungsszenarien (Grillkohlebrikett)

Schneider Weiße

  • Lieferung von frischem Biertreber für die Konversionsversuche
  • Bereitstellung der Betriebsdaten über Lastgänge von Strom-, Wärme- und Kälteverbräuchen
  • Erstellung eines Wärme- und Stromnutzungskonzepts mit möglichst hoher Effizienz
  • Technische Anforderungen zur Umsetzung der TCR®-Technologie am Standort

Holzkohlewerk Lüneburg

  • Durchführung verschiedener Brikettierversuche mit unterschiedlichen Kohle-Chargen aus Biertreber
  • Überprüfung Brikettierbarkeit und Ermittlung idealer Brikettierparameter
  • Herstellung von Grillkohlebriketts in Anlehnung an DIN EN 1860-2
  • Gesamtwirtschaftlichkeitsberechnung

Schwerpunkte

Fraunhofer UMSICHT

  • Konversionsversuche 
  • Kohle-Analytik
  • Energetische Einbindung 
  • Bewertung und Optimierung

Schneider Weiße

  • Wärme- und Stromnutzungskonzept
  • Treberverwertung
  • Umsetzung der TCR®-Technologie

Holzkohlewerk Lüneburg

  • Brikettierversuche
  • Herstellung von Grillkohlebriketts
  • Wirtschaftlichkeit
Thermochemische Konversionsanlage (TCR®) zur Produktion von Karbonisat sowie Gas und Öl aus Biertreber (Foto: Fraunhofer Umsicht)
Schaum auf der Bierwürze im Gärkeller der Scheider Weiße Brauerei (Foto: DBFZ)

Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank