Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

SektorkopplungWärmeStromBiomassetechnologienBiomassefeuerung

FKZ-Nr. 03KB121

SNuKR - Steigerung des Nutzens von kleinen, biomassebefeuerten BHKWs durch bedarfsgerechte Regelung

ÖkoFEN Deutschlandzentrale (Foto: ÖkoFEN)

Dauer

  • 01.07.2017 – 31.05.2021

Kontakt

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig

Dr. Steffi Theurich – Projektleiterin
Telefon: +49-(0)341 2434-360
E-Mail: Steffi.Theurich‍@‍dbfz.de

Daniel Büchner – Weiterer Ansprechpartner
Telefon: +49-(0)341 2434-543
E-Mail: daniel.buechner‍@‍dbfz.de

Partner

03KB121B - EIFER Europäisches Institut für Energieforschung EDF-KIT EWIV
03KB121C - ÖkoFEN Heiztechnik GmbH

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Ergebnisse

Poster: Steigerung des Nutzens von kleinen, biomassebefeuerten BHKWs durch bedarfsgerechte Regelung,
Fachkonferenz Digitalisieren – Sektoren koppeln – Flexibilisieren, 2020. Posterdownload und Abstract.

03KB121 SNuKR (Quelle: DBFZ)

Thema & Ziel

Ziel des Vorhabens ist es, die Vorteile kleiner biomassebefeuerter BHKW: stetige Verfügbarkeit, Speichervermögen und die Fähigkeit zur teilweisen Kompensation der hohen Volatilitäten von Wind- und Solarkraft in der Strom- und Wärmeerzeugung konsequent zu nutzen.

 

Dabei werden die Einsatzmöglichkeiten solcher Anlagen entscheidend weiterentwickelt sowie Erzeugungs- und Lastmanagement für elektrische Energienetze aus thermischen Energienetzen heraus betrachtet.

 

Maßnahmen

DBFZ

  • Projektleitung und -koordination
  • Analyse der derzeitigen und zukünftigen technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Fragestellungen zu möglichen Anwendungsfällen (Betreiber-/Nutzertypen und Betriebsziele) und Kommunikationsprotokollen
  • Modellbildung und Entwicklung des Regelungsalgorithmus
  • Praktische Verifizierung des Regelungsalgorithmus hinsichtlich der energetischen Bilanzierung
  • Unterstützung bei der Festlegung von benötigten Schnittstellen
  • Technische, ökonomische und ökologische Bewertung des Regelungskonzeptes
  • Ableitung zusätzlicher technischer und nicht-technischer Verbesserungsvorschläge

EIFER

  • Analyse der am Markt erhältlichen Regelungs- und Steuerungstechnologien sowie der verfügbaren Messeinrichtungen
  • Wissenschaftliche und technische Begleitung und Bewertung des Regelungsalgorithmus
  • Bereitstellung und Weiterentwicklung der Reglerplattform
  • Anpassungen sowie mess- und kommunikationstechnische Nachrüstungen an der Referenzanlage
  • Durchführung der Teststandversuche
  • Abschließende Markt- und Akteursanalyse
  • Analyse der Übertragbarkeit auf andere Anwendungsfelder und Technologien

ÖkoFEN

  • Einbringen Know-How zu Betriebskonzepten und deren Auswirkungen auf Wartung und Lebensdauer von Biomasse-BHKWs
  • Technische Begleitung und Bewertung des Regelungsalgorithmus
  • Bereitstellung des BHKW zur Demonstration des Regelalgorithmus
  • Entwicklung und Installation weiterer notwendigen Anlagenteile für den Betrieb des Regelalgorithmus
  • Begleitung der Teststandversuche bei EIFER
  • Durchführung der Demonstration am Feldteststandort
  • Abschätzung des zukünftigen Absatzpotentials
  • Entwicklung von Modellen für die Ergebnisverwertung

Schwerpunkte

DBFZ

  • Technische und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Modellierung und Entwicklung von Regelungskonzept und -algorithmus

EIFER

  • Anpassungen sowie mess- und kommunikationstechnische Nachrüstungen an der Referenzanlage
  • Reglerplattform
  • Feldtests

ÖkoFEN

  • Biomassebasierte KWK-Anlage
  • Betriebskonzepte
  • Zukünftiges Absatzpotential
  • Ergebnisverwertung
Pelletheizung mit Stirlingmotor (Pellematic e-max) (Foto: ÖkoFEN)

Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank