Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

WärmeStromBiogas

FKZ-Nr. 03KB147

SepaFlex - Co-Vergärung von separiertem Bioabfallpresswasser auf Kläranlagen zur flexiblen Energiegewinnung

Projekt SepaFlex - Icon zum Projektziel. Reststoffe, Kläranlagen, Kompost, Strom, Keimling (Quelle: DBFZ)

Dauer

  • 01.09.2018 – 30.06.2022

Kontakt

Universität Stuttgart
Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte und Abfallwirtschaft ISWA
Bandtäle 2
70569 Stuttgart

M.Sc. Claudia Maurer – Projektleiter
Telefon: +49-(0)711 685-65407
E-Mail: claudia.maurer‍@‍iswa.uni-stuttgart.de

Dipl.-Ing. Jingjing Huang – Projektkoordinator
Telefon: +49-(0)711 685-65477
E-Mail: jingjing.huang‍@‍iswa.uni-stuttgart.de

Dipl.-Ing. Anna Fritzsche – Weitere Mitarbeiter
Telefon: +49-(0)711 685-65456
E-Mail: anna.fritzsche‍@‍iswa.uni-stuttgart.de

Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)
Heßbrühlstraße 49a
70565 Stuttgart

Dr.sc.agr. Ludger Eltrop – Direkter Ansprechpartner / Projektkoordinator
Telefon: +49-(0)711 685-87816
E-Mail: ludger.eltrop‍@‍ier.uni-stuttgart.de

Silvio Nagel – Ehemaliger Mitarbeiter

Partner

03KB147B - Hauke-Erden GmbH (01.09.2018–01.07.2019)
03KB147C - BEM Umweltservice GmbH

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

03KB147 SepaFlex (Quelle: DBFZ)

Thema

Innovatives Verfahrenskonzept zur effizienten, bedarfsorientierten Erzeugung von Biogas aus biogenen Abfallstoffen durch separate Verwertung der abgetrennten flüssigen Bestandteile von häuslichem Bioabfall in Faultürmen kommunaler Kläranlagen

Ziel

Ziel des Vorhabens ist es ein kostengünstiges Verfahrenskonzept zur flexiblen energetischen Nutzung von häuslichem Bioabfall gemeinsam mit Klärschlamm aufzuzeigen. Bioabfallpresswasser (PW) soll in
Faultürmen kommunaler Kläranlagen zur bedarfsorientierten Biogaserzeugung eingesetzt und gleichzeitig die stoffliche Verwertung der festen Bestandteile des Bioabfalls (aBA) aufrechterhalten werden. Das Pilotvorhaben soll die flexible Anpassungsmöglichkeit der Biogasproduktion an den Eigenenergiebedarf und ggf. darüber hinaus an den Strommarkt demonstrieren.

Maßnahmen & Schwerpunkte

Universität Stuttgart (ISWA)

Effiziente, bedarfsorientierte Co-Vergärung von separiertem Bioabfallpresswasser zur Optimierung des Energiemanagements auf Kläranlagen: Projektkoordination, Projektmanagement, Modellierung und Simulation, Pilotbetrieb, ökonomische und ökologische Bewertung 

Universität Stuttgart (IER)

Bewertung des Konzepts im Kontext einer nachhaltigen Energieversorgung durch Analyse der Wirkung, Szenario Rechnungen mit Sensitivitäten

Hauke-Erden GmbH

Separierung von biogenen Reststoffen als Basis zur effizienteren Energieerzeugung bei gleichbleibend hochwertiger stofflicher Nutzung: Pilotbetrieb, ökonomischer und ökologische Bewertung des Konzepts


Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank