Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

SektorkopplungWärmeStromBiogasBiomassetechnologienValidierung MarktpotenzialSystemintegrationSystemstudien

FKZ-Nr. 03EI5408

Stramento - Demonstration eines innovativen Verfahrens zur effizienten Biogas- und Düngerherstellung aus Getreidestroh

Schematische Darstellung der Fermentationsanlage (Bild: Herbst Umwelttechnik GmbH)

Dauer

  • 01.02.2020 – 31.01.2023

Kontakt

Herbst Umwelttechnik GmbH
Goerzallee 305e
14167 Berlin

Dr.-Ing. Leonhard Fechter - Projektleiter
Telefon: +49 (0)30847 18 300
E-Mail: leonhard.fechter‍@‍fechterumwelt.de

Dipl.-Ing. Marcel Spahr - Direkter AnsprechpartnerIn / Projektkoordinator
Telefon: +49(0)30847 18 388
E-Mail: marcel.spahr‍@‍herbstumwelt.de

Alexander Malik - Weitere Mitarbeitende
Telefon: +49(0)30847 18 325
E-Mail: alexander.malik‍@‍herbstumwelt.de

Partner

03EI5408B - Technische Universität Berlin

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

03EI5408 - agt Trebbin eG
  • Adresse:
  • agt Trebbin eG
    Trebbiner Str. 12
    14959 Trebbin OT Klein Schulzendorf
  • Kontakt:
  • Telefon: +49(0) 033731 890
    E-mail: info‍@‍agt-eg.de

Unterauftragnehmer

Ergebnisse

Geplante Ergebnisse:

  • Anlagenebene: Verfahren, Pilotanlage, Demonstrationsanlage, Anlagenmodule/ Systemkomponenten, Nachrüstung Bestandsanlage
  • Konzeptebene: Anlagenkonzept
  • Marktebene: Patent, Schutzrecht, Markreife Technologien, Marktreife Komponenten
  • Datenebene: Methode (analytisch/prozessbeschreibend etc.), Datenbank, Messreihe/-programm
  • Publikationen: Wissenschaftliche Papiere (ISI, peer-reviewed)

Thema

Das Gesamtprojekt thematisiert die Vergärung von heimischen Getreidestroh, um es in Biogas umzusetzen. Basis ist das zum Patent angemeldete Verfahren zur Erzeugung von Biogas aus Reisstroh (Patentnr. 3 574 080 B1). Kern des Projektes ist die Optimierung der bestehenden Technologie sowie die Errichtung und Betrieb einer Demonstrationsanlage mit einer elektrischen Leistung von ca. 3 kW el., welche als Hauptsubstrat Getreidestroh verwenden wird. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit von den Projektpartnern Herbst Umwelttechnik GmbH und der Technischen Universität Berlin (Fachgebiet Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie) durchgeführt.

Ziele

Das Ziel von „Stramento“ (lat. aus Stroh gemacht) ist es, durch einen innovativen Biogasprozess eine integrierte Energie- und Nährstoffnutzung lignozellulosereicher landw. Reststoffe zu erreichen und somit neben der Bereitstellung von Biogas und Gärrestsubstraten nachhaltig Treibhausgas- und Nährstoffemissionen zu reduzieren sowie Bodenfunktionen zu verbessern.

Maßnahmen

HUT - Herbst Umwelttechnik GmbH

AP 1: Koordinierung und Management des Stramento-Projektes: Planung von Zwischenberichten, Versammlungen, Präsentationen, Veröffentlichungen sowie Vernetzung mit anderen Forschungseinrichtungen.
AP 3: Laborversuche mit dem Schlaufenreaktor und Getreidestroh, dabei sollen essenzielle und effizienzsteigernde Betriebsparameter für den späteren Anlagenbetrieb ermittelt werden. 
AP 4: Auslegung und Konstruktion der Demonstrationsanlage (DA) am Standort in Trebbin.
AP 5: Inbetriebnahme und Betriebsführung der DA über einen repräsentativen stabilen Versuchszeitraum.
AP9: Entwicklung von Anlagenkonzepten zur Errichtung von Neuanlagen bzw. dem Ausstatten von Bestandsanlagen mit dem Schlaufenreaktor.

TUB - Technische Universität Berlin

AP2: Untersuchung der Biomassepotenziale für Stroh und weitere lignocellulose-reiche Abfälle; Charakterisierung des Strohvorkommens bezüglich chemisch, physikalischer und biologischer Parameter; Analyse der regionalen Verteilung; Bereitstellung der gewonnen Daten in einer projektinternen Datenbank, welche interoperabel ist mit bestehenden Informationssystemen für Biomassepotentiale. 
AP 6: Bewertung der Qualität des hergestellten Düngers und Bodensubstrates, Ermittlung der Düngewirkung sowie Schadstoffgehalte, Untersuchung der Emissionen aus dem Gärresthandling. 
AP7: experimenteller Nachweis prozessspezifischer Treibhausgasemissionen, N2O und CH4 Messungen aus diffusen Quellen.
AP8: Quantifizierung des Beitrags des Stramento-Verfahrens zur Klimaschonung, Aufstellung einer Stoff-, Energie- und Treibhausgasbilanz.

Schwerpunkte

HUT - Herbst Umwelttechnik GmbH

  • Anlagentechnik und Geschäftsmodelle
  • Erweiterung bestehender Produktpalette bzw. Erweiterung von Ingenieursdienstleistungen

TUB - Technische Universität Berlin

  • Stoffstromorientierte Bilanzierung und Bewertung
  • Biomassepotenzialanalyse
Für eine repräsentative Probenahme des Biogassubstrates Stroh wird ein spezieller Bohrer verwendet (Bild: CERT Fachgebiet TU Berlin)
Die ersten Bauteile für die Stramento-Pilotanlage sind eingetroffen. Unter anderem ist der thermophile Behälter geliefert und an seinen Bestimmungsplatz gestellt worden. (Bild: Herbst Umwelttechnik GmbH)

Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank