Cookies auf unserer Website

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

bfwe
Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

Biomethanstrategie | Biogas

FKZ-Nr. 03KB104

BGA-IL - Biogasaufbereitung mit ionischen Flüssigkeiten

Synthese von ionischen Flüssigkeiten bei der IoLiTec GmbH (Foto: Martin Wagenhan)

Dauer

  • 01.10.2014 – 31.03.2018

Kontakt

DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
Engler-Bunte-Ring 1
76131 Karlsruhe

Dr. Frank Graf – Projektleiter
Telefon: +49 (0)721 96402-20
E-Mail: graf‍@‍dvgw-ebi.de

Partner

03KB104B - IoLiTec – Ionic Liquids Technologies GmbH
03KB104C - Powerfarm Holding GmbH
  • Adresse:
  • Powerfarm Holding GmbH
    Haldenstraße 9
    78166 Donaueschingen
  • Kontakt:
  • Dr. Rainer Gottschalk – Projektleiter
    Telefon: +49 (0)771 83790-10
    E-Mail: abc‍@‍enersys.de

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Ergebnisse

Thema

Das Vorhaben ist mit der Entwicklung eines Verfahrens zur Aufbereitung von Rohbiogas unter Einsatz von anwendungsoptimierten chemisch-funktionalisierten ionischen Waschflüssigkeiten befasst. Das Projekt wird im Verbund aus der DVGW-Forschungsstelle am EBI, der IoLiTec GmbH, einem Spezialisten für ionische Flüssigkeiten sowie der Powerfarm Holding GmbH, einem Erbauer und Betreiber von Biogasaufbereitungsanlagen bearbeitet und beinhaltet neben experimentellen Untersuchungen im Labor ein Messprogramm zur Demonstration des Verfahrens an einer bestehenden Biogasaufbereitungsanlage. Die Erkenntnisse aus den geplanten Untersuchungen sollen einen abschließenden Vergleich des Verfahrens mit der bestehenden Anlagentechnik vor-Ort sowie mit dem Stand der Technik ermöglichen, woraus Aufschlüsse über die Potenziale des entwickelten IL-basierten Aufbereitungsverfahrens gewonnen werden sollen.

Ziele

Durch die Entwicklung des neuen Biogasaufbereitungsverfahrens soll eine Steigerung der energetischen Effizienz sowie eine Reduktion der Aufbereitungskosten im Vergleich zum Stand der Technik realisiert werden. Diese Ziele sollen durch die Entwicklung und Erprobung von anwendungsoptimierten ionischen Waschflüssigkeiten, einer Vereinfachung der Verfahrenstechnik und einer Optimierung der Betriebsparameter des Aufbereitungsverfahrens zur bestmöglichen Ausnutzung der Vorteile der eingesetzten Waschflüssigkeiten erreicht werden.

Maßnahmen

In enger Abstimmung zwischen den beteiligten Projektpartnern werden die Anforderungen an die ionischen Waschflüssigkeiten definiert, geeignete Substanzen für den Einsatz im Rahmen der Biogasaufbereitung entwickelt und bzgl. der für die beteiligten Prozesse relevanten Stoffeigenschaften charakterisiert. Die ermittelten Daten fließen in die Modellierung des Aufbereitungsprozesses ein und dienen als Grundlage für die Optimierung der verfahrenstechnischen Verschaltung des Aufbereitungsverfahrens sowie für die Optimierung der Betriebsparameter der beteiligten Prozesse. Die vielversprechendsten Substanzen werden anschließend im Rahmen von experimentellen Untersuchungen an einer bestehenden Gasaufbereitungsanlage sowohl im Labor als auch im Feld getestet und abschließend hinsichtlich deren Eignung vor dem Stand-der-Technik bewertet.

Schwerpunkt   

  • Verfahrensentwicklung Biogasaufbereitung
  • Entwicklung und Einsatz von anwendungsoptimierten chemisch-funktionalisierten ionischen Waschflüssigkeiten
  • Modellierung des Aufbereitungsverfahrens
  • Erprobung im Labor und im Feld
  • Technisch-ökonomische Bewertung

 

 


Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank