Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

Wärme | Biomassefeuerung | Systemstudien

FKZ-Nr. 03KB113

BioplanW - Systemlösungen für Bioenergie im Wärmesektor im Kontext zukünftiger Entwicklungen

Dauer

  • 01.08.2016 – 30.09.2019

Kontakt

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig

Prof. Dr. Daniela Thrän – Projektleiterin
Telefon: +49 (0)341 2434-435
E-Mail: daniela.thraen‍@‍dbfz.de

Dr. Nora Szarka – Direkte Ansprechpartnerin
Telefon: +49 (0)341 2434-489
E-Mail: nora.szarka‍@‍dbfz.de

Partner

03KB113B - Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
03KB113C - Universität Kassel
  • Adresse:
  • Universität Kassel
    Center for Environmental Systems Research (CESR)
    Wilhelmshöher Allee 47
    34117 Kassel
  • Kontakt:
  • Prof. Dr. Joseph Alcamo – Projektleiter

    Dr. Rüdiger Schaldach – Direkter Ansprechpartner
    Telefon: +49 (0)561 804-6130
    E-Mail: schaldach‍@‍usf.uni-kassel.de

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

Ergebnisse

Wissenschaftliche Paper:

  • Jordan, Millinger, Thrän (2020). Robust bioenergy technologies for the German heat transition: A novel approach combining optimization modeling with Sobol’ sensitivity analysis. DOI: https://doi.org/10.1016/j.apenergy.2020.114534

  • Lenz, Szarka, Jordan, Thrän (2020). Status and perspectives of biomass use for industrial process heat for industrialized countries, with emphasis on Germany. DOI: https://doi.org/10.1002/ceat.202000077

  • Szarka, Lenz, Thrän (2019). The crucial role of biomass-based heat in a climate-friendly Germany–A scenario analysis. Energy, Vol.186, pp. 115859. ISSN 0360-5442. DOI: https://doi.org/10.1016/j.energy.2019.115859.

  • Jordan, Lenz, Milliner, Oehmichen, Thrän (2019). Future competitive bioenergy technologies in the German heat sector: Findings from an economic optimization approach. Energy, Vol. 189. DOI: 10.1016/j.energy.2019.116194

Dataset Paper:

  • Lenz & Jordan (2019). Technical and economic data of renewable heat supply systems for different heat sub-sectors. Mendeley. DOI: 10.17632/v2c93n28rj.1

Thema

Motivation des Projektes ist es, die Komplexität des Wärmesektors in einem Modell abzubilden und die Entwicklungsperspektiven der Wärmeerzeugung aus Biomasse quantitativ abzuschätzen. Dabei werden die Technologien miteinander in Teilmärkten konkurrieren und deren Auswirkungen (Kosten, Umwelt und Landnutzungseffekte) in verschiedenen Szenarien bewertet.

Ziel

Ziel ist es, anhand der Projektergebnisse Handlungsempfehlungen für Politik sowie für verschiedene Wärmetechnologien ableiten zu können.

Maßnahmen

DBFZ

  • Bestimmung der Teilmärkte Wärme
  • Identifizierung von Szenarien
  • Beschreibung künftiger Biowärmetechnologien
  • Umweltauswirkungen und Kosten der Konzepte
  • Handlungsempfehlungen

UFZ

  • Aufbau des Simulationsmodells für die konkurrierenden Wärmetechnologien

CESR

  • Landnutzungseffekte der Konzepte in Szenarien bewerten

Schwerpunkte

DBFZ

  • Teilmärkte Wärme
  • Szenarien
  • Konversionstechnologien Wärme
  • LCA Umweltauswirkungen
  • Kosten

UFZ

  • Simulationsmodell

CESR

  • Landnutzungsänderungen

 

Modell Bensim Wärmemarkt (Quelle: UFZ)
Lösungsmöglichkeiten des Modells BENSIM für den Wärmemarkt (Quelle: UFZ)

Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank