bfwe

Stellungnahmen

2017 Expertenempfehlungen des BMWi-Forschungsnetzwerks Bioenergie

Im Rahmen des Konsultationsprozesses zum 7. Energieforschungsprogramm haben die Arbeitsgruppen des BMWi-Forschungsnetzwerkes Bioenergie zukünftige FuE-Empfehlungen eingereicht. Mehr Informationen

Output:

  • Veröffentlichung der finalen Themenblätter als Expertenempfehlungen (PDF)
  • Weitere Informationen zum Konsultationsprozess sind auf www.energieforschung.de abrufbar.
  • Übergabe der Forschungsempfehlungen am 28. November 2017 im BMWi im Rahmen der FuI-Plattform (bine.info)

Interesse an einer Mitzeichnung?

Möchten Sie die Forschungsempfehlungen unterstützen, dann können Sie diese gern mitzeichnen. Senden Sie hierzu eine Bestätigungsmail an Diana Pfeiffer und teilen Sie uns mit, welches Themenblatt, welcher Arbeitsgruppe sie unterstützen möchten.

2017 Statementpapier "WÄRME AUS BIOMASSE" der AG-Wärmemarkt

Statementpapier "WÄRME AUS BIOMASSE"
Grundlegende Schritte für eine nachhaltige, effiziente und zukunftsweisende Nutzung der Bioenergie für den Erfolg der Energiewende in Deutschland"

Die AG Wärmemarkt hat ein Statementpapier zum Thema "WÄRME AUS BIOMASSE. Grundlegende Schritte für eine nachhaltige, effiziente und zukunftsweisende Nutzung der Bioenergie für den Erfolg der Energiewende in Deutschland" erstellt. Mehr Informationen

Interesse an der Mitzeichnung des Statementpapiers?

Sind Sie interessiert, dass Statementpapier mitzuzeichnen, dann wenden Sie sich bitte an Diana Pfeiffer.

Kontakt:

Dr.-Ing. Volker Lenz

Telefon: 0341 2434 450

E-Mail: volker.lenz‍@‍dbfz.de

2015 Stellungnahme zum Grünbuch “Ein Strommarkt für die Energiewende“ des BMWi

Stellungnahme zum Grünbuch “Ein Strommarkt für die Energiewende“ des BMWi
Perspektiven der Biomasseverstromung aus Sicht des Förderprogramms „Energetische Biomassenutzung“

Leipzig, den 02. März 2015 - Das Grünbuch zum Strommarktdesign des BMWi bildet die Grundlage eines mehrstufigen Prozesses zur Neureglung des Strommarktdesigns. Die große Herausforderung des künftigen Strommarktes besteht demnach darin, auch in Zukunft umweltverträglich und kosteneffizient ein hohes Maß an Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

42 Autoren aus 31 Institutionen haben sich an einer Stellungnahme zum Grünbuch “Ein Strommarkt für die Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt und beschreiben hierin die Perspektiven und den notwendigen Änderungsbedarf im Bereich der Biomasseverstromung aus Sicht des BMWi-Förderprogramms „Energetische Biomassenutzung“.

Lesen Sie hier die gesamte Stellungnahme 

Oder auf der BMWi-Seite

Ansprechpartner:
Martin Dotzauer
DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Telefon: +49 (0) 341 2434-385
E-Mail: martin.dotzauer‍@‍dbfz.de

Mitunterzeichner:

1 Biomassehof Achental GmbH & Co.KG

2 Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.

3 CUBE Engineering GmbH

4 CUTEC Institut GmbH

5 Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH

6 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

7 Fachhochschule Münster

8 Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

9 Großmann Ingenieur Consult GmbH

10 Helmholtzzentrum für Umweltforschung (UFZ) GmbH

11 Hochschule Zittau/Görlitz

12 Institut für Biogas, Kreislaufwirtschaft & Energie

13 Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung

14 Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH, gemeinnützig

15 Institut für Zukunftsenergiesysteme

16 Karlsruhe Institut für Technologie, ITAS

17 Lehmann UMT GmbH

18 Lehr- und Forschungsgebiet Technologie der Energierohstoffe RWTH Aachen

19 MicroPyros GmbH

20 Powerfarm Holding GmbH

21 PROLiGNIS Energie Consulting GmbH

22 SEEGER ENGINEERING AG

23 Suncoal

24 Technische Hochschule Ingolstadt Institut für neue Energie-Systeme

25 Technische Universität München

26 Technische Universität Dresden

27 Universität Rostock

28 Universität Hohenheim

29 Universität Leipzig

30 UTS Biogastechnik GmbH

31 Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Kontakt

Sie haben Interesse an einer Druckausgabe unserer Publikationen?

Bitte kontaktieren Sie:

Angela Gröber
E-Mail: angela.groeber@‍dbfz.de

oder

Anne Mesecke
E-Mail: anne.mesecke@‍dbfz.de