Cookies auf unserer Website

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

bfwe

 Seminar

13. März 2018  12:00 - 16:30

Dezentralität, Regionalisierung und Stromnetze Vorstellung einer Meta-Studie über Annahmen, Narrative und Erkenntnisse

Veranstalter

Renewable grid initiative

Ort

Berlin

Beschreibung

Wwieviel Strom müssen wir in den nächsten Jahren und Jahrzehnten innerhalb Deutschlands transportieren? Welche Faktoren haben den größten Einfluss auf diesen Transportbedarf? Und können wir uns viele Leitungen nicht einfach sparen, wenn wir die Erzeugung näher am Verbrauch platzieren?

Diese Fragen bestimmten in den vergangenen Jahren sowohl die öffentliche Debatte als auch den wissenschaftlichen Diskurs zum Thema Netzausbau. Eine Vielzahl an Studien wurde dazu veröffentlicht, die teils sehr unterschiedlichen Ergebnisse liefern - „eine Antwort nach jedem Geschmack“. Das Öko-Institut hat im Auftrag der Renewables Grid Initiative den aktuellen Stand analysiert und bringt mit der Meta-Studie „Dezentralität, Regionalisierung und Stromnetze – Meta-Studie über Annahmen, Narrative und Erkenntnisse“ Licht ins Dunkel bezüglich:
•    Mit welchen Annahmen erzeugen die einzelnen Studien welche Ergebnisse?
•    Wie werden zentrale Begriffe wie „Dezentralität“, „zellulärer Ansatz“ oder „Regionalisierung“ definiert – oder auch nicht?
•    Welche Erkenntnisse haben wir heute wirklich zum Thema Netzausbaubedarf verschiedener Szenarien?
•    Und was fehlt, um die derzeitige Diskussion weiter zu versachlichen?

Weitere Infos

Suche





Veranstaltungskalender

März 2018
MoDiMiDoFrSaSo
92627281234
10567891011
1112131415161718
1219202122232425
132627282930311