Cookies auf unserer Website

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Workshop Projekt OptiSys, Februar 2018 in Stuttgart (Quelle: Dr. Gisela Wachinger)

Vierter Expertenworkshop OptiSys: Modellierung trifft Praxis

Das vom BMWi geförderte Projekt OptiSys lädt zum vierten Expertenworkshop zur Bewertung und Validierung des Einflusses der Verkehrswende auf die Rolle der Bioenergieanlagen in Strom- und Wärmesektor.

Zeit & Ort:

19.09.2019 | 9.00–15.00

KUBUS, Saal 2AB, Permoserstraße 15, 04318 Leipzig

Beschreibung:

Der vierte und letzte Workshop des Projektes OptiSys beschäftigt sich hauptsächlich mit der Frage, welche Effekte die Nutzung alternativer Kraftstoffe auf die Rolle der Bioenergie im Stromsektor und für die Erzeugung als KWK-Wärme haben können. Unter Zuhilfenahme eines Strommarktmodells werden die Einflüsse der Verkehrswende auf den Strommarkt ermittelt (z.B. zusätzliche Nachfrage, ggf. Nutzung von BEVs als Flexibilität, etc.). Es wird analysiert, unter welchen Bedingungen die Bioenergie im Stromsektor aus Systemsicht weiterhin eine kostenreduzierende Option sein kann. Im Workshop werden Ergebnisse diskutiert und auf Plausibilität untersucht. Anschließend sollen generische Aussagen abgeleitet und im projekteigenen Handbuch festgehalten werden.

Projekt: OptiSys - Optimaler Anteil und Systembeitrag von Bioenergie in gekoppelten Elektrizitäts- und KWK-Systemen in Deutschland - Systemische Bewertung der sektorübergreifenden Flexibilitätsbereitstellung durch Bioenergieanlagen in der gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung (inkl. E-Mobilität)

Projektinformationen:  Projektsteckbrief

Anmeldung

Bitte bedenken Sie weiterhin, dass über Ihre Anmeldung Anfang August vom Projektteam entschieden wird. Aus Platzgründen kann es je nach Anzahl der Anmeldungen sein, dass nicht alle Interessenten auch eingeladen werden können. Wir freuen uns dennoch über Ihr Interesse. Kontaktieren Sie bei Fragen gern Frau Dr. Giesela Wachinger (Daten siehe unter „Ihr Kontakt“).

Vorbehaltliche Registrierung via Anmeldeformular der Statuskonferenz.

Programm

Ein genaueres Programm wird in den nächsten Wochen erstellt und hier aktualisiert. Die Programmerstellung läuft auf Hochtouren...

IHR KONTAKT

Dr. Gisela Wachinger
E-Mail: wachinger‍@‍dialogik-expert.de
Telefon: +49-711 3585 2167

Projektpartner

Universität Stuttgart

Technische Hochschule Ingolstadt

Dialogik - gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH

Förderung

Das Verbundprojekt OptiSys wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Förderprogramms "Energetische Biomassenutzung" unter dem Förderkennzeichen 03KB129 gefördert.