Projekttreffen STEP auf dem Firmengelände von ATS - Agro Trading & Solutions in Hardegsen (Foto: DBFZ)

WärmeBiomassefeuerung

FKZ-Nr. 03KB128

SCRCOAT - Optimierung und Validierung von Verfahren zur kombinierten Reduktion von Feinstaub und sauren Schadgasen an Biomassefeuerungen

SCR-Filter (Foto: DBFZ)

Dauer

  • 01.09.2017 – 28.02.2021

Kontakt

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Torgauer Straße 116
04347 Leipzig

Mario König – Direkter Ansprechpartner & Projektkoordinator
Telefon: +49-(0) 341 2434 569
E-Mail: mario.koenig‍@‍dbfz.de

Mirjam Müller – Weitere Mitarbeiterin
Telefon: +49-(0) 341 2434 473
E-Mail: mirjam.mueller‍@‍dbfz.de

Partner

03KB128B - Dr. Weigel Anlagenbau GmbH
03Kb128C - Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF
03KB128D - Hellmich GmbH & Co. KG
03KB128E - Industrietechnik Barleben GmbH
03KB128F - Universität Paderborn
03KB128G - A.P. Bioenergietechnik GmbH

Assoziierte Partner

Kooperationspartner

Unterauftragnehmer

03KB128 SCRCOAT (Quelle: DBFZ)

Thema

Ziel des Projektes ist es, die energetische Nutzung von biogenen Rest- und Abfallstoffen unter Einhaltung aktueller sowie zukünftig verschärfter Grenzwerte zu ermöglichen.

Das Verfahren soll an mit biogenen Rest-und Abfallstoffen betriebenen Feuerungsanlagen im Leistungsbereich bis 5 MWth eingesetzt werden können.

Ziele

Das Projekt verfolgt das Ziel, ein kostengünstiges Verfahren zur kombinierten Reduktion von Feinstaub, Stickoxiden, HCl und SO2 sowie Dioxinen und Furanen zu entwickeln und zu erproben. Die im Kraftwerksbereich existierenden Minderungsverfahren für einzelne Schadstoffe können nicht wirtschaftlich an dezentralen Biomasseanlagen eingesetzt werden. Von daher ist der im Projekt verfolgte Ansatz, verschiedene Verfahren in einem kompakten Modul zu kombinieren und damit Investitions- und Betriebskosten einzusparen, um den wirtschaftlichen Einsatz an kleinen und mittleren Anlagen zu ermöglichen.

Maßnahmen

DBFZ

  • Durchführung und Auswertung von Verbrennungsversuchen zur Bestimmung der Effizienz des entwickelten Verfahrens

Hellmich GmbH & Co. KG

  • Entwurf und Bau eines Gewebefilterprototyp für Feldanlage

Dr. Weigel Anlagenbau GmbH

  • Optimierung und Nachrüstung eines Gewebefilters im Technikumsmaßstab

Industrietechnik Barleben GmbH

  • Weiterentwicklung und Optimierung des Dosiersystems für Reduktionsmittel und Precoatmaterial

Universität Paderborn

  • Laboruntersuchungen Precoatmaterialien

Fraunhofer IFF

  • Konzipierung und Realisierung der Prozessleittechnik

A.P. Bioenergietechnik GmbH

  • Durchführung von Feldmessungen zur Verfahrensvalidierung

Schwerpunkte

DBFZ

  • Projektkoordination, Verbrennungsversuche

Hellmich GmbH & Co. KG

  • Neubau Gewebefilter

Dr. Weigel Anlagenbau GmbH

  • Nachrüstung Gewebefilter

Industrietechnik Barleben GmbH

  • Dosiersysteme

Universität Paderborn

  • Precoatmaterial

Fraunhofer IFF

  • Prozessleittechnik

A.P. Bioenergietechnik GmbH

  • Feldmessungen
Brennraumtür des Biomasselkessels (Foto: DBFZ)
Schauglas am katalytischen Filter (Foto: DBFZ)
Brennstoffzuführung der Versuchsanlage (Foto: DBFZ)

Zurück

Projektsuche

Themen

Weitere Vernetzung

enArgus
Projektdatenbank